faltpunkt preis-kalkulieren Wie du an unzählige positive Rezensionen kommst SALES & ADVERTISING  Vertrauen Verkäufe Rezensionen Produkte positiv Kunden Business Bewertungen
Zu billig? Zu teuer? Wie du den Preis für dein Produkt richtig kalkulierst
22/05/2017

Wie du an unzählige positive Rezensionen kommst

faltpunkt  Wie du an unzählige positive Rezensionen kommst SALES & ADVERTISING  Vertrauen Verkäufe Rezensionen Produkte positiv Kunden Business Bewertungen

Wie du an unzählige positive Rezensionen kommst

 
Du entdeckst online ein Produkt, was liest du zuerst?
Die Bewertungen oder die Beschreibung des Herstellers?

Wenn ich durch die unendlichen Weiten der Angebote schnüffle, schau ich immer zuerst nach, wie viele Sterne ein Produkt hat.
Immer!
Ich glaube ich habe noch nie einen Artikel online irgendwo bestellt, der nur drei Sterne oder weniger hatte.
Und du?

Da siehst du, wie wichtig positive Rezensionen für dich sind. Sie können darüber entscheiden ob dein Online-Business zu einem Top oder Flop wird.

Aber wie kommt man eigentlich zu vielen guten Bewertungen?

Ich verrate es dir.



Am Ende sind wir doch bloß Herdentiere

Zunächst einmal musst du verstehen, was in dem Gehirn deines Kunden vor sich geht. Warum werden wir alle so extrem von der Meinung anderer Menschen beeinflusst?

Man nennt dieses Verhalten Social Proof (deutsch: soziale Bewährtheit). Ein Mensch orientiert sich an dem Verhalten anderer Menschen.

Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum Menschen so gern Schlange stehen. Wenn vor Bäckerei A eine Schlange steht, stellt man sich dort an, anstatt zwanzig Meter weiter zu Bäckerei B zu gehen. Denn Bäckerei A ist bestimmt viel besser. Sonst würden da ja nicht so viele Menschen stehen.

Klingt in der Theorie logisch, aber im Grunde wissen wir nicht ob die Brötchen in Backerei A oder B besser sind. Wir nehmen es einfach an.



Rezensionen als Ersatz fürs Schlange stehen

Leider können wir im Internet keine Kunden vor unserem Laden Schlange stehen lassen.
Also was tun?

Es müssen Menschen her, die eine Ersatzschlange bilden, durch positive Bewertungen. Menschen, die der Welt erzählen, wie schön unsere Produkte sind und wie gern sie bei uns einkaufen.
Am besten viele Menschen.
Sehr viele.

Neukunden können deine Produkte nicht anfassen um sich von deren Qualität zu überzeugen, also müssen sie sich auf etwas anderes verlassen können. Rezensionen von echten Käufern, die deine Produkte schon einmal in der Hand hatten und bestenfalls begeistert davon waren.

Wenn viele Kunden hilfreiche Kritiken über dich und deinen Shop verfassen, gibt es möglichen Kunden Sicherheit und deinem Business Glaubwürdigkeit.



Den Kunden als Pflänzchen verstehen

Erst Schlangen, jetzt Pflanzen?
Die spinnt doch.
Ja, manchmal.
Aber die Metapher passt einfach.

Du musst deine Kunden pflegen, wie eine Pflanze. Sie regelmäßig gießen. Mit ihnen kommunizieren. Dann werden sie lange und treu bei dir bleiben. Wenn du sie aber vernachlässigst, dann werden sie welk und gehen ein.

Mit anderen Wort, biete deinen Kunden einen guten Kundenservice. Verpacke deinen Artikel besonders schön, damit der Empfänger sich beim Öffnen freut. Schicke deinen Kunden eine Nachricht und frag nach, ob ihnen das Produkt gefallen hat. Beschere ihnen das perfekte Kauferlebnis.

Ich weiß, manchmal ist das nicht leicht. Die Angst, dass ihnen dein Produkt nicht gefällt ist groß (das geht zumindest mir immer so). Außerdem hast du viel zu tun und da den Überblick zu behalten ist nicht leicht.

Aber ich wäre ja nicht hier, wenn ich nicht an dieser Stelle den einen oder anderen Tipp für dich hätte.



Wenn du eine positive Rezension willst, dann frag einfach

Klingt komisch. Ist aber so.

Ich denke da geht es nicht nur mir so: Du bekommst dein Paket. Machst es aus. Freust dich über dieses tolle Produkt. Du denkst darüber nach es zu bewerten und dann passiert immer das Gleiche. Du vergisst es einfach.

Damit das deinen Kunden nicht auch so geht, schicke nach einem gewissen Zeitraum eine After-Sales-Mail. Frag den Kunden wie ihm dein Produkt gefallen hat und ob er es gern bewerten würde.

Du kannst den Text für die E-Mail standardisieren, das spart Zeit. Und um es nicht zu vergessen, schreibst du sie direkt nachdem du die Bestellung bearbeitet hast. Ein verschicken von zeitverzögerten E-Mails ist ja heute kein Problem mehr.

Wer nicht auf die digitale Lösung steht, kann auch eine Bewertungserinnerung in das Paket packen. Zum Beispiel eine eigene Postkarte mit einem schönen Motiv oder deinem Logo. Auf der Rückseite dann die Bitte um eine positive Rezension.

Mir persönlich gefällt die zweite Variante besser. Es ist persönlicher und der Kunde freut sich, wenn er sein Paket öffnet. Außerdem weiß ich aus eigener Erfahrung wie oft ich E-Mails einfach schnell lösche ohne überhaupt richtig hin zu sehen.

Noch ein kleiner Tipp:

Schicke deinen Kunden keine vorgefertigten Rezensionen zum Kopieren mit, denn gleiche Kundenbewertungen gelten als verdächtig.



Likes sind auch Rezensionen

Du kannst die sozialen Netzwerke nicht nur dazu nutzen um mit deinen Kunden in Kontakt zu bleiben und damit deinen Kundenservice auszubauen, sondern du kannst dir dort auch gute Bewertungen besorgen.

Wer dich, deine Produkte oder deinen Shop liked, derjenige hat ein positives Bild von dir. Das schafft wieder Vertrauen und Sicherheit bei anderen Menschen, die dich dann auch liken.

Denn auch hier kommt das Herdentier in uns Menschen durch. Die Menschen oder Shops mit den meisten Likes, genau die bekommen noch mehr Likes.

Außerdem bleibst du damit bei deinen Kunden im Gedächtnis. Wenn bei Facebook oder Instagram ein Bild von deinen Produkten auftaucht, erinnern sie sich an dich. Vielleicht ist das bei dem ein oder anderen schon Anreiz genug, um eine Bewertung zu verfassen.

Um zu erklären, wie die ganze Social Media Sache funktioniert ist hier leider kein Platz, aber ich verspreche dir bald mal einen Blogartikel dazu zu schreiben.



Fake it, is nich

Natürlich gibt es die Möglichkeit Menschen dafür zu bezahlen dir eine gute Bewertung zu schreiben. Das Internet ist voll mit dubiosen Angeboten, aber wenn du mich fragst…
Lass lieber die Finger davon!

Verkaufsportale sehen solche Bewertungen äußerst ungern und versuchen alles um diese Praktik zu unterbinden. Amazon zum Beispiel geht sehr rigoros mit dieser Problematik um. Sie sperren dir einfach dein Händlerkonto. Und das war es dann.

Gefälschte Bewertungen sind einfach unseriös und wenn sie enttarnt werden, sind deine Kunden schneller weg als du „Fake News“ sagen kannst.

Selbst Produkttester, denen du deine Produkte kostenlos zur Verfügung stellst, sind nicht gern gesehen. Auch wenn sie dein Produkt ehrlich und unvoreingenommen bewerten.



Fazit

Positive Rezensionen sind super wichtig.

Die meisten Kunden orientieren sich lieber an den Erfahrungen anderer Kunden, als blind den Produktbeschreibungen und Versprechen des Shop-Betreibers zu vertrauen.

Es kommt nicht selten vor, dass ein Business den Bach runter geht, weil die Bewertungen einfach zu schlecht sind. Also kümmere dich schon frühzeitig um positive Rezensionen.

Such die Kommunikation mit deinen Kunden. Bleib immer am Ball. Sei so mutig und frage die Leute nach ihrer Meinung. Daran merken sie, dass du sie wertschätzt und sie geben dir etwas davon zurück.

Denn vergiss nicht… die Herde ist dort, wo die Schlage ist!


Do’s

  • Guter Kundenservice
  • Gute Kommunikation mit dem Kunden (Social Media)
  • After-Sales-Mail verschicken
  • Anstatt E-Mail eine Karte mit schicken


Don’t

  • Positive Bewertungen kaufen
  • Vorgefertigte Texte benutzen
  • Produkttestern kostenlos Produkte schicken
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.